Home
Aktuelles
Termine
Wir über uns
Unsere Schule
Förderverein
Durch das Jahr
Projekte
Archiv
Schuljahr 2016-2017
Fotos Bewegungstag
Sportfest 2017
Schuljahr 2015-2016
Fotos 2015-2016
Gemeinsam stark 2016
Sportfest 2016 Fotos
Schuljahr 2014-2015
Fotos 2014-2015
Europaparcours 2014
Klassenfahrt 2014
Schuljahr 2013-2014
Fotos 2013-2014
Schuljahr 2012-2013
Fotos 2012-2013
Schuljahr 2011-2012
Schuljahr 2010-2011
Schuljahr 2009-2010
Einschulung
Sternwanderung
Vorlesetag
Advent
Winterolympiade
Karneval
LAMA-Aktion
Sportfest
Füchtorf
Impressum
Sitemap
Gästebuch


Winterolympiade 2010

 

Schnelle Fahrten und weite Sprünge
 

Füchtorf - Der kleine Ruslan rast lachend die Bobbahn mit einem Rollbrett hinunter. Andere Kinder schauen begeistert zu und klatschen laut Beifall. „Die Übung Bobfahren hat am meisten Spaß gemacht“, strahlt der Siebenjährige. „Es war toll.“

 

Wie beim Einmarsch der Nationen waren zuvor die Erstklässler der Wilhelm-Emanuel-von-Ketteler-Schule in die Sporthalle eingezogen und hatten ihre Klassenschilder wie Ländernamen hereingetragen. Kein Wunder, denn hier fand die Füchtorfer Winterolympiade statt. Und daran hatten nicht nur die Kinder viel Spaß. „Wir haben sieben Stationen aufgebaut, die von Eltern betreut werden“, erklärte Sportlehrerin Andrea Schütz, die

gemeinsam mit ihrer Kollegin Karin Kirsch die Federführung innehatte. Bereits am Dienstag waren die Dritt- und Viertklässler olympisch aktiv. Am Mittwoch waren dann die Zweit- und Erstklässler an der Reihe.

Und es ging richtig winterlich zur Sache. Skispringen, Biathlon, Steilwand klettern, Bobfahren, Eisstock schießen, Schlittenbahn und Schlittschuhlauf waren als Parcours aufgebaut und wurden mit Begeisterung von den kleinen Nachwuchssportlern gemeistert. „Wir machen das schon zum fünften oder sechsten Mal, und die Kinder sind immer wieder begeistert“, freute sich Andrea Schütz. Selbst die Viertklässler, die ja nun schon zum vierten Mal dabei waren, genossen die Wintersport-Übungen.

„Wir wollen damit die Bewegung fördern und Spaß am Sport vermitteln“, nannte Andrea Schütz den pädagogischen Hintergrund der Aktion. Und am Ende gab es auch für jedes Kind eine Teilnehmerurkunde, und die ist immer für alle Kinder besonders wichtig. „Selbst für die Viertklässler noch.“

 

Ruslan (7) kommt richtig in Schwung.

Der Siebenjährige hatte Riesenspaß

auf der Bobbahn und genoss die Geschwindigkeit.

 

 

 

 

 

 

 

(Quelle: WN vom 21.01.2010)
 

W.E.v.Ketteler-Schule