Home
Aktuelles
Termine
Wir über uns
Klassen
Kollegium
weitere Mitarbeiter
Unsere Schule
Förderverein
Durch das Jahr
Projekte
Archiv
Füchtorf
Impressum
Sitemap
Gästebuch


Unsere Mitarbeiter

 

Unser neuer Hausmeister heißt Thomas Kohkemper. Er ist seit diesem Schuljahr an unserer Schule. Daher hat er einen eigenen Zeitungsartikel bekommen: 

 

Thomas Kohkemper ist neuer Hausmeister der Füchtorfer Grundschule

Bomber ist „Mädchen für alles“

Thomas Kohkemper ist der neue Hausmeister der Füchtorfer Grundschule. Hier wechselt er eine defekte Lampe aus.

Thomas Kohkemper ist der neue Hausmeister der Füchtorfer Grundschule. Hier wechselt er eine defekte Lampe aus. Foto: Lieber

 

Füchtorf - Geschickt nimmt Thomas Kohkemper die Abdeckung der Lampe herunter. Ein prüfender Blick, und er schraubt die defekte Lampe heraus und ersetzt sie durch eine neue. Der 37-jährige Füchtorfer ist der neue Hausmeister der Wilhelm-Emanuel-von-Ketteler-Schule. Dabei tritt er in die großen Fußstapfen von Günter Pohlschmidt, der nach über 20 Jahren vor den Sommerferien verabschiedet worden war.  Von Ulrich Lieber

 

Aber die Kinder machten „Bomber“, wie er mit Spitznamen heißt, den Einstieg leicht. „Ich wurde herzlich aufgenommen“, freut sich Kohkemper, der sicher jedem Füchtorfer auch als Tambourmajor bekannt ist. Zudem half im Günter Pohlschmidt beim Einstieg und erklärte ihm bei der Übergabe, worauf zu achten ist.

Die Aufgaben in der Schule sind vielfältig. Morgens muss er die Schule aufschließen und so herstellen, dass ein reibungsloser Unterricht stattfinden kann. Das Licht muss funktionieren, der Strom vorhanden sein, und außerdem stellt er auch Kakao und Milch für die Klassen zusammen. „Nachmittags übernehme ich dann kleinere Reparaturen, zum Beispiel an Tischen und Bänken, an Steckdosen, Kleingeräten und ähnlichem“, erklärt Kohkemper.

Thomas Kohkemper ist gelernter Tischler, die Ausbildung absolvierte er bei Schlingmann, und die kommt ihm nun sehr entgegen. Anschließend war er über 16 Jahre bei LMC beschäftigt. „Ich wollte jetzt noch einmal etwas anderes machen“, erklärt „Bomber“ seine Motivation. Bereits seit dem 16. April ist er als Hausmeister für die Flüchtlingsheime in Füchtorf zuständig, ab Mai übernahm er dann die Vertretung am Freibad und am Strandbad. Mittlerweile ist er für alle öffentlichen Gebäude in Füchtorf zuständig. Dazu gehören die Kita Blauland, das Sportlerheim, der Kraftraum, die Turnhalle, das Jugendzentrum, die Friedhofkapelle, die Flüchtlingsheime sowie die beiden Feuerwehrgerätehäuser. Dabei ist er auch logistisch gefordert, denn er muss alle Verbrauchsmaterialien im Blick behalten und rechtzeitig nachbestellen. „Ich bin Mädchen für alles“, schmunzelt „Bomber“.

„Der Beruf des Hausmeisters hat mich schon immer fasziniert, weil er so vielfältig ist“, freut sich Kohkemper über die neue Aufgabe. Die Arbeit mit den Kindern und den Erzieherinnen macht ihm Spaß. „Die Einschulung war sehr interessant“, sagt Thomas Kohkemper, der auch die Handwerker an der Kita Blauland betreute.

Nur eine Aufgabe hat er noch nicht von Günter Pohlschmidt übernommen. Denn den Fahrdienst für die Kinder ließ Pohlschmidt sich nicht nehmen und bleibt damit der Schule verbunden. (Quelle: WN-online vom 6.9.2016)

 


 

Seit März 2014 haben wir eine neue

Schulsekretärin. Sie heißt Susanne Höllmann und hat vorher schon in der Realschule in Sassenberg gearbeitet. Frau Höllmann hat das Büro gut im Griff. Wenn ein Kind zu Hause anrufen muss, ist sie die richtige Ansprechpartnerin.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Sauberkeit in unserer Schule sorgen Frau Bruns und Frau Depenwisch. Sie verwandeln die verschmutzen Klassen nachmittags in saubere Lernparadiese. Sie finden jeden Nachmittag verlorene Sachen und legen sie vor das Hausmeisterzimmer. Unser Hausmeister hat schon eine ganze Kiste mit Jacken

und Turnbeuteln gesammelt.

 

 

 

 

 

 

In der Schulküche sorgt Frau Querdel für ein gesundes und leckeres Mittagessen. Besonders beliebt bei den Kindern ist ihr Nachtisch, den sie jeden Tag frisch zubereitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Übermittagsbetreuung arbeiten Frau Janning, Frau Mamaev, Frau Schweitzer und Frau Höllmann. Sie sorgen dafür, dass die Kinder ihre Hausaufgaben vollständig und richtig erledigen, spielen mit ihnen auf dem Schulhof und in der Turnhalle oder besuchen mit ihnen den Abenteuerspielplatz.

 

W.E.v.Ketteler-Schule