Home
Aktuelles
Termine
Wir über uns
Unsere Schule
Förderverein
Durch das Jahr
Projekte
Archiv
Schuljahr 2016-2017
Fotos Bewegungstag
Sportfest 2017
Schuljahr 2015-2016
Fotos 2015-2016
Gemeinsam stark 2016
Sportfest 2016 Fotos
Schuljahr 2014-2015
Fotos 2014-2015
Europaparcours 2014
Klassenfahrt 2014
Schuljahr 2013-2014
Fotos 2013-2014
Schuljahr 2012-2013
Fotos 2012-2013
Schuljahr 2011-2012
Schuljahr 2010-2011
Schuljahr 2009-2010
Einschulung
Sternwanderung
Vorlesetag
Advent
Winterolympiade
Karneval
LAMA-Aktion
Sportfest
Füchtorf
Impressum
Sitemap
Gästebuch


Füchtorfer Grundschule - Helau

 

In Füchtorf ging es am Rosenmontag bunt zu. Prinzessinen, Hexen, Clowns und Indianer, alle trafen sich um 8 Uhr in der Aula, um närrisch Karneval zu feiern. Das Programm gestalteten vor allem die Kinder. Beeindruckende Darstellungen einiger Tänzerinnen wechselten sich ab mit lustigen Sketschen und Liedern.

Pünktlich um 9.33 Uhr traf auf dem Schulhof der Karnevalszug ein, angeführt von Prinz Helmut II. „der Stadtsoldat mit Schützenformat“ und Prinzessin Elisabeth III.  

 

       

 

      

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

Eiskaltes Vergnügen

 

Wenige Stunden vor dem großen Rosenmontagsumzug in Warendorf machten sich die Füchtorfer Karnevalsfreunde auf den Weg, um durch die Straßen des Spargeldorfs zu ziehen. Pünktlich um 9.33 Uhr setzte sich der bunte Tross aus Wagen, Bollerwagen, Musikern und ehemaligen Prinzen in Bewegung. Die eisigen Temperaturen schreckten hierbei niemanden ab, so dass die Jecken nach gut einstündigem Marsch den Tie erreichten. Hier war - wie in den vorangegangenen Jahren - eine Bühne aufgebaut worden. Auf dieser wartete nun ein fröhliches Programm. 

 

Prinz Helmut II. „der Stadtsoldat mit Schützenformat“ und Prinzessin Elisabeth III. nutzten den Rosenmontagsumzug zudem, um die Umsetzung noch ausstehender Paragraphen zu fordern. Dies bedeutete im Detail, dass beispielsweise der Musik-Verein am Tie das Sessionslied anstimmte. Des Weiteren wurde vom Vorstand des Bürgerschützenvereins die Teilnahme am Umzug gefordert. Zusätzlich sei ein Wagen anzufertigen. Dieser Aufforderung kamen diese gerne nach. Die „Stadtsoldaten“ mischten sich unter die Närrinnen und Narren und hatten zudem ein wichtiges Gut dabei. In Zeiten knappen Streusalzes steuerten sie einen Salzstreuer zur Sicherung der Straßen und Gehwege bei.
 

Außerdem nutzte der Verein die Bühne, um verdiente Jecken auszuzeichnen. Für die vorbildliche Streckensicherung nahm stellvertretend für die Freiwillige Feuerwehr Füchtorf Michael Lienker einen Orden entgegen. Für seinen jahrelangen Einsatz rund um den Füchtorfer Karneval wurde ebenso Polizist Ewald Pohlschmidt geehrt, der der Bitte, diesen Orden doch stets während seiner Streife durch Füchtorf zu tragen, noch nicht zustimmen wollte.

 

Und so wartete ein buntes Bühnenprogramm auf diejenigen, die den frostigen Witterungs-bedingungen trotzten. In bester karnevalistischer Gesellschaft konnte somit der Teilnahme am Warendorf Rosenmontagszug nichts mehr im Wege stehen.
 (Quelle: Westfälische Nachrichten online vom 16.02.2010)

 

 

 

Närrischer Lindwurm schunkelt durch das Dorf

 

Im Ausnahmezustand befand sich das Spargeldorf am gestrigen Rosenmontag. Pünktlich um 9.33 Uhr startete der Umzug auf dem Tie. Mittendrin natürlich Prinz Helmut II., "der Stadtsoldat mit Schützenformat" und Prinzessin Elisabeth samt großem Gefolge.

 

Vom Tie aus ging es am Marienkindergarten vorbei zur Grundschule. Hier wurden die Jecken von den Schülerinnen und Schülern mit viel "Helau" empfangen. Erste Orden gingen an Schulleiterin Marlies Borisch und Hausmeister Günter Pohlschmidt. 

In seiner Prinzenrede hatte Helmut II. den Kegelclub seiner Prinzessin damit beauftragt, in einer geheimen "Giftküche"  einen ganz besonderen "Cocktail to go" zu kreieren. Am Rosenmontag schenkten die Damen dann gleich zwei hochprozentige Eigenkreationen aus. Auc hder "Prinzessinnentraum" der Bäckerei Thumann wurde auf dem Schulhof verteilt. Nach ein paar Stimmungsliedern ging es zurück zum Tie. Bei Sonnenschein ging das Programm dann weiter.

Helmut II. zeigt sich gerne im Vorstand des Bürgerschützenvereins Füchtorf. Aus diesem Grund traten die anderen Mitglieder am Montag als "Stadtsoldaten" auf. Mit Besen, Schneeschaufeln und dem letzten Salz der Stadt waren sie dabei. Einer der Höhepunkte war auch der Auftritt der Clique des Prinzen. Diese hatte sich zum Schwanentanz verpflichtet. In Strumpfhosen tanzten die Herren zur Begeisterung der Jecken. und trotz der Minusgrade ließ es sich Katja Böckenholt nicht nehmen, ihren Ehrentanz darzubieten.

Mit Spannung erwartet wurde schließlich die Auswertung des Prinzenlottos. Hier gewann Birgit Versmold den Frühstücksgutschein, denn sie hatte bereits im Vorfeld auf Helmut Böckenholt als diesjährigen Karnevalsprinzen getippt.

 (Quelle: Die Glocke vom 16. Februar 2010)

 

 

W.E.v.Ketteler-Schule