Home
Aktuelles
Termine
Wir über uns
Unsere Schule
Förderverein
Durch das Jahr
Projekte
Archiv
Füchtorf
Impressum
Sitemap
Gästebuch


Humor verbindet Musik und Schauspiel

Bild: H. Kraneburg
Mit einem Lied und einem Tuchtanz gratulierten die Kinder der Grundschule Füchtorf der Tenor-Saxophonistin Anja Heix zu ihrem Geburtstag. Bild: H. Kraneburg
 

Die prägenden Wortverdrehungen stammen aus der Feder von Thomas Philipzen. Das humorvolle Kinderstück verbindet Musik und Schauspiel mit leichter Hand. In dem dennoch spannenden Märchen begibt sich der Zuschauer auf eine Reise in den Orient. Das Stück, aufgeführt von Frank Dukowski und Marcell Kaiser, handelt von dem Dirigenten Franz von Stock, dem bei seinen Vorbereitungen auf ein wichtiges Konzert der Flaschengeist Flitzmed erscheint. Dieser bittet ihn, ihm bei der Suche nach seinem gestohlenen Wunschring zu helfen. Begleitet wurde die Aufführung in der Schule von dem Saxophon-Quartett „Pindakaas“, das aus dem niederländischen übersetzt Erdnussbutter bedeutet. Die europaweit auftretenden Musiker haben vor 28 Jahren zusammengefunden und wollten mit dem zufällig gewählten Band-Namen „Humor trotz klassischer Musik vermitteln“, erklärte Bariton-Saxophonist Matthias Schröder. Die in „Alla Turca“ verwendete Musikauswahl beinhaltet orientalisch klingende Musik, bei dem die Verantwortlichen auf klassische Stücke von Mozart, Schumann und Beethoven zurückgeifen. Die mehr als 100 Grundschüler waren in Füchtorf von der Vorstellung begeistert und führten am Ende der Aufführung zu Ehren des Geburtstags von Tenor-Saxophonistin Anja Heix einen orientalischen Tanz mit bunten Tüchern auf und sangen ein Geburtstagslied. Unterstützt wurde die musikalische Aufführung von der Stiftung der Sparkasse Münsterland Ost mit dem Ziel, Kultur auch in ländlichen Regionen fördern zu wollen. (Quelle: die-glocke.de vom 17.10.2017)

 


 

Grundschüler lernen klassische Musik kennen

Rasante Verfolgungsjagd durch den Orient

Was passiert denn nun? Dirigent Franz von Stock ist entsetzt als er die alte Flasche öffnet und Flaschengeist Flitzmed aus seiner siebenjährigen Gefangenschaft erscheint.

Was passiert denn nun? Dirigent Franz von Stock ist entsetzt als er die alte Flasche öffnet und Flaschengeist Flitzmed aus seiner siebenjährigen Gefangenschaft erscheint. Foto: Ulrich Lieber

 

Füchtorf - Klassische Musik mal ganz anders verpackt präsentierten das Pindakaas Saxophon-Quartett gemeinsam mit den Schauspielern Frank Dukowski und Marcell Kaiser.

 

Von Ulrich Lieber
 
 

„Alla Turca oder der Dirigent und sein Flaschengeist“ lautete der Titel des orientalischen Musikmärchens, das am Dienstagvormittag in der Turnhalle der Füchtorfer Grundschule aufgeführt wurde. Die Kinder erlebten eine rasante Verfolgungsjagd durch den Orient.

Die Geschichte: Franz von Stock ist ein berühmter Musiker. Genau und etwas penibel bereitet er gerade ein großes Konzert vor. Da tritt völlig unerwartet der quirlige Flaschengeist Flitzmed in sein Leben. Eigentlich ist Flitzmed kein richtiger Flaschengeist, kann er doch keine Wünsche mehr erfüllen. Denn der Räuberkönig Klaumoud hat ihm in seiner eigentlichen Heimat, irgendwo im Orient, den dazu nötigen Wunschring gestohlen. Getragen durch tausendundeine Musik startet das ungleiche Paar gemeinsam auf Franz von Stocks Wohnzimmerteppich eine rasante Verfolgungsjagd durch den Orient. Denn ein Flaschengeist, der keine Wünsche erfüllen kann, ist wie ein Kamel ohne Höcker oder eine Wüste ohne Sand.

„Alla Turca“ ist ein orientalisches Musikmärchen für Kinder ab fünf Jahren, das nicht nur die aufregende Geschichte eines ungleichen Paares erzählt, sondern Kindern auch die musikalische Breite klassischer Musik, die sich dem Thema Orient gewidmet hat, näher bringt. Gespielt wurde unter anderem Musik von Mozart, Schumann, Schubert, Albéniz, Nielsen und Ibert sowie Jazz- und Weltmusik von Chick Corea und Rabih Abou-Khalil. Die Sparkasse Münsterland Ost unterstützte den Auftritt, so dass nur drei Euro Eintritt gezahlt werden mussten. (Quelle: wn.de vom 17.10.2017)

 

W.E.v.Ketteler-Schule