Bei Mini-Bürgern beißt “Checker Can“ an
Mit ihren Mini-Burgern konnten die Jungen und Mädchen Minister Johannes Remmel und die anderen Mitglieder der Jury überzeugen. Am Ende gab es nur Gewinner.
 

Als frisch gebackene Gewinner im landesweiten Milchentdecker-Contest werden die Jungen und Mädchen in der kommenden Woche einen Entdecker-Drehtag mit dem Fernsehstar erleben. Schon am frühen Morgen hatten sich die Grundschüler und ihre Lehrerin Hiltrud Schoppmann auf den Weg in die Landeshauptstadt gemacht, wo das Finale im Koch-Wettbewerb „Entdecke Mi(l)ch) auf sie wartete („Die Glocke“ berichtete).

Gemeinsam mit den zwei weiteren Finalklassen aus Gütersloh und Varl durften sie die hochkarätig besetzte Jury mit Minister Remmel, „Checker Can“, dem Vorstand der Landesvereinigung Milchwirtschaft NRW, Wilhelm Brüggemann, Bäckermeister Josef Hinkel und der Leiterin der Jugendherberge, in deren Küche das Duell stattfand, Susann Losseff, bekochen. Hatte die Produktion der Mini-Burger schon bei der Generalprobe vor zwei Wochen hervorragend geklappt, wuchsen die Jungen und Mädchen diesmal noch über sich hinaus.

„Es wurde alles noch viel schöner“, erinnert sich die Klassenlehrerin. Beeindruckt hatten die Füchtorfer den Minister und Juryvorsitzenden aber schon bei dessen Erscheinen am Ort des Wettstreits mit dem gemeinsam geschmetterten NRW-Lied. Und als sie ihre fertigen Speisen dann präsentierten, bekannte Can Mansuroglu: „Jetzt habe ich aber richtig Hunger bekommen.“ Was die Schüler dazu bewegte, ihre mitgebrachten Füchtorf-Fahnen noch ein wenig begeisterter zu schwenken. Doch auch die Konkurrenz hatte beeindruckende Ergebnisse vorzuweisen. So hatte die Bewertungskommission am Ende keine leichte Aufgabe, einen Sieger zu ermitteln.

 

Genauer gesagt waren die Testesser damit überfordert, und so bestimmten sie kurzerhand, dass alle drei Klassen gewonnen und damit einen Anspruch auf den ersten Preis, besagten Entdecker-Drehtag mit Can Mansuroglu und seinem Fernsehteam in der heimischen Schule, hätten.

Schon in der kommenden Woche wird der „Checker“ in Füchtorf erwartet, der genaue Tag steht noch nicht fest. (Quelle: Die-Glocke-online vom 2.4.2017)